Dienstag, 29 September 2020

Schuljahr 2019/20

Realschüler zeigen Herz und werden dafür belohnt

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule Simbach am Inn beteiligen sich gerne und regelmäßig an Spendenaktionen. Ihr Ehrgeiz ist vor allem dann geweckt, wenn es um benachteiligte Kinder geht.

So nahmen sie in den Wochen vor den Weihnachtsferien an der Aktion „Geschenk mit Herz“ teil, die von der Kaufbeurer Hilfsorganisation „humedica“ jedes Jahr organisiert wird. Dabei mussten sie Geschenkpäckchen für Kinder aus armen Ländern anhand einer Packliste zusammenstellen.

Vertrauenslehrerin Yvonne Stadler hatte dieses Mal eine „gewinnbringende“ Idee: „Wir wollten den Schülern einen kleinen Ansporn geben und versprachen kleine Preise für die zwei spendeneifrigsten Klassen“. Corona bedingt erfolgte die Vergabe der Preise allerdings erst nach den Pfingstferien. Spendensieger war die Klasse 6 a von Klassenleiterin Frau Melanie Müller. Ihre Schützlinge hatten 27 Pakete gesammelt und erhielten dafür Gutscheine für einen Einkaufsmarkt. Den zweiten Platz belegte die Klasse 7 c von Frau Lena Wilhelm. Ihr Ergebnis von 20 Geschenken wurde mit einer Schüssel voller leckerer Süßigkeiten belohnt. Nun hofft die Schulgemeinde, dass auch im neuen Schuljahr solche Aktionen geplant und umgesetzt werden können.

 

Schöne Ferien

Allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern sowie dem gesamten Schulteam wünschen wir erholsame Ferien!

Wir freuen uns darauf, wenn wir uns im September im schulischen Regelbetrieb wiedersehen, wenn es die Infektionszahlen zulassen.

 

Bitte beachten Sie zu Beginn des neuen Schuljahres die aktuellen Hinweise auf unserer Homepage. Wir halten Sie dort über alle Entwicklungen auf dem Laufenden.

Aktuell entfallende Termine

Damit sich die Ausbreitung von COVID-19 im Sinne des Infektionschutzes weiter verlangsamt, müssen leider folgende Termine entfallen:

  • Frühjahrskonzert am 29. April
  • Schnuppertag für die Grundschulkinder und ihre Eltern am 30. April
  • 2. Elternsprechtag am 5. Mai
  • Tag der offenen Tür am 8. Mai