Freitag, 02 Dezember 2022

Schulband rockt das Stadtfest

Für die Schulband der Realschule Simbach am Inn war es ein großartiger Tag, an den sie sich bestimmt noch sehr lange erinnern werden. Sie durften am Freitagabend auf der riesigen Open Air Bühne am Lokschuppenparkplatz im Rahmen des Stadtfestes als Vorband der Simbacher Musiklegenden Mani Heine und Rudi Mangst agieren. Dabei waren die Wetterprognosen alles andere als rosig. Noch während des Aufbaus brachten starker Wind und Regen die Zeitplanung durcheinander. Organisator Simon Meilhammer von OSKAR-Konzerte verschob den Beginn kurzerhand um eine Stunde nach hinten. Sein Optimismus wurde belohnt, Sonnenstrahlen der untergehenden Abendsonne durchbrachen die Wolken und erhellte die strahlenden Gesichter der jungen Sängerinnen und Musiker der Schulband.

Die Aufregung war natürlich riesig: Eben erst hatten sie beim grandiosen Frühjahrskonzert einen tollen Auftritt hingelegt. Aber auf einer so großen Bühne zu stehen, ist nochmal eine neue Erfahrung. Hoch motiviert gaben sie ihre Lieder zum Besten. Bei Silbermonds „Leichtes Gepäck“ der „Juniors“ klatschte das Publikum fleißig mit. Tosenden Applaus heimsten die „Seniors“ um Alina Enninger mit ihren Interpretationen der „Pink“ - und „Sarah Connor“ - Hits ein.

„Mann, war das genial!“, riefen sie am Ende ihrer Performance euphorisch. Dank gilt der Stadt Simbach mit Bürgermeister Klaus Schmid und Kulturreferentin Petra Enghofer. Besonders stolz war Bandleiter Bernhard Grundwürmer auf seine Schüler und freute sich mit ihnen über den gelungenen Auftritt.