Dienstag, 29 September 2020

Interessanter Vortrag von H. OStD Wolfgang Schneider von der FOS/BOS Pfarrkirchen

Da die Beratung zur Wahl des Ausbildungsberufes bzw. zum Wechsel an weiterführende Schule nicht nur über die zuständigen Beratungslehrkräfte, sondern auch über die Klassenleiter und Lehrkräften der Kern- und Profilfächer erfolgt, ist es wichtig, dass die betreffenden Lehrkräfte über das erforderliche Fachwissen verfügen. So besuchte der Schulleiter der FOS/BOS Pfarrkirchen, Herr OStD Wolfgang Schneider, im Rahmen eines pädagogischen Tages die Realschule Simbach und stellte dem Kollegium die Schulart FOS/BOS sowie seine eigene Schule, die Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Pfarrkirchen, vor.

Zu Beginn seines Vortrags betonte er, dass die Realschule und Fachoberschule eng miteinander verzahnt seien. So bauen die Lerninhalte der FOS unmittelbar auf dem Niveau der Realschule am Ende der 10. Klasse auf. Beide Schularten vereint die Tatsache, dass sie kompetenzorientiert, praxisnah und praxisorientiert sind. Als besondere Pluspunkte der FOS ist zu erwähnen, dass die Berufsvorbereitung in enger Verzahnung mit Betrieben und Unternehmen stattfindet und die Studienvorbereitung in enger Verbindung mit Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen wie der Fachhochschule Deggendorf oder dem European Campus erfolgt. Interessant ist, dass die FOS/BOS drei Abschlüsse verleiht, die allgemeine Fachhochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife und die allgemeine Hochschulreife.

Grundsätzlich gibt es an der FOS/BOS sieben Ausbildungsrichtungen, drei davon (Technik, Wirtschaft, Soziales) werden an der FOS/BOS Pfarrkirchen angeboten. Seit der Einführung der neuen Schulordnung zu Beginn des Schuljahres 2018/19 sind eine Reihe von Veränderungen in Kraft getreten. So gilt bei der Festlegung von Noten das Semesterprinzip. Fachreferat, Seminar und die fachpraktische Ausbildung zählen ebenfalls zum Fachabitur. Durch die Einführung von Wahlpflichtfächern wird stärker den individuellen Interessen und Fähigkeiten der Schüler Rechnung getragen.

Was die Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Pfarrkirchen in besonderem Maße auszeichnet, ist die familiäre Atmosphäre. Verschiedene Unternehmungen und Aktionen der SMV zeigen, dass diese Schule nicht nur ein Ort des Lernens, sondern auch ein Platz ist, an dem sich die Schülerinnen und Schüler wohl fühlen.

Zum Schluss seines Vortrags betont Herr Schneider, dass FOS und Realschule eine enge Partnerschaft verbinde. Zum einen gewährleisten die Absolventen der Realschule den Fortbestand der FOS, zum anderen bietet die FOS den Realschülern eine gute Perspektive für ihre berufliche Zukunft.