Dienstag, 29 September 2020

La journée franco-allemande

Erfolgreicher „deutsch-französischer Tag“ an der Realschule Simbach

Seit dem Freundschaftsvertrag aus dem Jahre 1963 wird die deutsch-französische Freundschaft alljährlich zelebriert. Auch die Realschule Simbach nimmt an diesen Feierlichkeiten teil und veranstaltet im Januar einen „deutsch-französischen Tag“. Bei den Schülerinnen und Schülern ist er mittlerweile als der Tag bekannt, an dem der Nutella-Konsum sprunghaft steigt. Denn die Französischschüler backen in Akkordarbeit Crêpes, die sie an ihre Mitschüler und Lehrer verkaufen.

Auch in diesem Jahr zeigten sich die „Französischlerner“ äußerst engagiert. Schon im Vorfeld hatten die Schüler der Klasse 8 c Plakate erstellt, auf denen verschiedene Regionen und Städte Frankreichs zu erkunden waren. In Zusammenarbeit mit den Klassen 7 c und 10 b schmückten sie die Aula in den Nationalfarben <<bleu blanc rouge>>, und sofort war das französische Flair spürbar. Überall duftete es nach den herrlichen Crêpes und die Jugendlichen hatten sichtlich Mühe, den großen Andrang zu bewältigen. Doch sie schafften es mit Bravour und einem charmanten Lächeln. Die beiden Französischlehrkräfte Tina Kainzelsperger und Anne Ritter sind sehr stolz auf ihre Schützlinge: „Der Fleiß zahlt sich aus, denn der Erlös wird für die Parisfahrt im Juli verwendet.“