Präventionskonzept an der Realschule Simbach

Drucken

Der Grundgedanke unseres Konzepts lautet: die beste Prävention ist die Stärkung des Selbstbewusstseins der Schülerinnen und Schüler. Deshalb ermöglichen wir den Jugendlichen in allen Jahrgangsstufen immer wieder neue Erfahrungen mit sich selber und mit ihrer Umgebung zu machen und sich so ihrer Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten bewusst zu werden. Damit können sie ein realistisches und gesundes Selbstbewusstsein entwickeln.

Wir sind stolz darauf, dass über viele Jahre hinweg alle Schülerinnen und Schüler die Abschlussprüfung bestanden haben und alle unsere Absolventen in Ausbildung oder weiterführenden Schulen einen guten Anschluss gefunden haben. Dies motiviert uns, uns auch weiterhin für die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler zu selbst- und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten einzusetzen.

Eine große Hilfe ist uns dabei unsere Jugendsozialarbeiterin, die für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern zur Verfügung steht. In schwierigen Phasen begleitet sie die Jugendlichen und unterstützt in Zusammenarbeit mit den Eltern, den Lehrkräften und ggf. auch externen Stellen bei der Lösungssuche. Außerdem haben wir eine Kollegin an der Schule, die eine umfangreiche Ausbildung zur Erlebnispädagogin absolviert hat. Dies kommt uns bei vielen Projekten zugute.

Jahrgangsstufe

Projekte

Wirkungen/Lernziele

5

Kennen lernen, Projekt "Teamplayer"

In altersgemäßen, erlebnispädagogisch gestalteten Spielen und Übungen die neue Klassengemeinschaft kennenlernen; seinen Platz in einer neuen Gruppe finden; Im Laufe des Schuljahres regelmäßig  das eigene Verhalten und die Klassenregeln überdenken und weiterentwickeln.

5

Lernen nach der KOMPASS²-Methode in D, M, E

Zunehmend eigenständig erkennen, welcher Unterrichtsstoff schon verstanden ist und was noch geübt werden muss; In angemessener Form um Hilfe bitten, wenn es alleine nicht klappt;

5

Profilgruppen

Jedes Kind entwickelt in einer wöchentlichen, klassenübergreifenden Profilgruppe ein besonderes Talent. Dabei gibt es Forscher sowie Künstler und Sportlerinnen und Sportler.

6

Skikurs

Eine Sportart zusammen mit anderen intensiv üben bzw. erlernen; eigene Fähigkeiten und Grenzen erfahren; Hilfe geben und Hilfe annehmen; in einer Gemeinschaft etwas zum Gelingen beitragen;

6

Tolmezzo-Partnerschaft

Zusätzliche Kompetenzen erwerben: Grundzüge einer weiteren Fremdsprache erlernen, die eigene Schule im Ausland vertreten, eine andere Kultur erleben;

7

Erlebnistag

Die neu zusammengestellte Klassengemeinschaft in altersgemäßen, erlebnispädagogisch gestalteten Spielen und Übungen kennenlernen; gemeinsame Erfahrungen reflektieren;

7

Workshop Gewaltprävention in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Simbach nach dem Modell "Pack ma's"

In der Klassengemeinschaft Umgangsregeln überdenken, Verhalten in kritischen Situationen erarbeiten und in Gemeinschaftsspielen einüben; lernen, sich in die Situation von anderen zu versetzen (Perspektivenwechsel);

7

"Social Media": Facebook & Co.

Als Schüler bzw. Eltern über die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit dem Internet informiert werden; kompetent und sicher mit den Medien umgehen lernen;

8

Workshop „von Freundschaft, Liebe und noch mehr"     zur Familien- und Sexualerziehung

Gelegenheit haben, sich mit Fragen zu Partnerschaft, Sexualität, Liebe in einer offenen und vertrauensvollen Atmosphäre zu beschäftigen, sich einen angemessenen Wortschatz zum Thema erarbeiten, Fragen stellen, eigene Positionen erspüren;

8

Lernen fürs Leben

Sich als kompetent und wichtig für die ganze Schulgemeinschaft erfahren; dazu Einführung/Ausbildung in einen Dienst, der für die Schule wichtig ist und für die Dauer eines Schuljahres übernommen und durchgehalten wird; Mögliche Dienste: Sanitätsdienst, Verkehrshelfer, Lernhelfer, Streitschlichter, ….

8

Alkoholprävention

Durchlaufen eines Aktivparcours, um die Wirkungen von Alkohol in einer Simulation zu erleben ("Rauschbrille") und über den eigenen Umgang mit Alkohol bewusst entscheiden zu können.

8

Praktikum/Gemeinschaftstage

Entweder bei der praktischen Arbeit in den Werkstätten der Handwerkskammer in Pfarrkirchen oder bei einem Aufenthalt in einem Jugendhaus können die Jugendlichen unter professioneller Anleitung ihre Stärken erfahren. Sie werden auch ermutigt, neue Fähigkeiten zu entwickeln und kritisch über sich selber nachzudenken.

9

Projekt

Gemeinsam mit der Klasse eine umfangreiche Aufgabe bewältigen; Erfolg und Anerkennung als Ergebnis von Einsatz, Anstrengung und Teamarbeit erleben, Freude an selbstbestimmter Arbeit erfahren;

9

Gewaltprävention: „Wir gegen Gewalt“ in Zusammenarbeit mit der kommunalen Jugendarbeit der Stadt Simbach und des Landkreises Rottal-Inn

Lernen, sich in schwierigen Situationen angemessen zu verhalten; Stärkung der Zivilcourage, Nachdenken über Gewaltentstehung, Perspektivenwechsel: Über das Erleben des Täters und das Erleben des Opfers nachdenken; Sensibilisierung für Formen sexualisierter Gewalt;

10

Studienfahrten

Klassengemeinschaft stärken, neue Erfahrungen in einer Großstadt bzw. im Ausland machen;

10

Prüfungsvorbereitung

Umgang mit anforderungsreichen Situationen und Ängsten; Gezielte Prüfungsvorbereitung, planvolle Arbeit und Zusammenarbeit mit Mitschülern und Lehrkräften als Methode der Stress- und Angstbewältigung;  die Abschlussprüfung als Meilenstein der schulischen Bildung und der persönlichen Entwicklung bewältigen;

Copyright 2011 Prävention. Realschule Simbach am Inn
Free Joomla Theme by Hostgator