Montag, 09 Dezember 2019

„Wetteinsatz Liebe“ – Jungautorin Emily Rose stellt ihren Debütroman an der Realschule Simbach vor

Lesen ist ein Hobby, das sich gegen viele andere Verlockungen behaupten muss. Um den Appetit auf das gedruckte Wort zu wecken, organisiert die Realschule Simbach alljährlich Besuche von Autoren, die ihre Texte vortragen. Doch noch interessanter gestaltet sich eine Autorenlesung für die Heranwachsenden, wenn die Verfasserin erst 18 Jahre und selbst noch Schülerin ist. So freuten sich Studienrätin Anja Bredl und die Kollegen der Fachschaft Deutsch, die Jungautorin Emily Rose mit ihrer Mutter willkommen zu heißen. Auch Schulleiter Alexander Leibelt begrüßte die Schülerin herzlich und zeigte sich beeindruckt von diesem jungen Talent.

Äußerst sympathisch stellte sich Emily Rose den Zehntklässlern vor und erzählte, dass sie das Gymnasium in Altötting besuche und bald ihr Abitur mache. Sie hat zwei Geschwister und ein Bruder geht in die 10. Klasse der Realschule Simbach. Bereits im Alter von 14 Jahren begann sie, sich für das Schreiben zu interessieren. Doch anfangs verfasste sie nur Kurzgeschichten oder Erzählungen, die sie nie vollendete. Eines Tages meinte ihre Mutter, sie lese die Texte ihrer Tochter künftig nur, wenn diese vollständig sind. Dies nahm sich die junge Frau zu Herzen und erstellte einen Schreibplan. 2017 war ihre Geschichte fertig, ein Geschenk zum Muttertag. Die Mutter war von dem Geschriebenen so begeistert, dass sie das Skript, ohne ihre Tochter zu informieren, an einen Verlag schickte. Auch die dortige Lektorin war sehr angetan, doch sie wollte einige Stellen kürzen. Deshalb wurde ein anderer Verlag in Pfarrkirchen gefunden und dank mehrerer Sponsoren konnte das Buch in Druck gehen.

 

Nun stellte die Gymnasiastin den Inhalt ihres Debütromans „Wetteinsatz Liebe“ vor. Darin geht es um ein Mädchen namens Vevi, das aufgrund einer Wette einen Jungen dazu bringen muss, sich in sie zu verlieben. Anfangs scheint dieses Vorhaben nicht schwierig zu sein, doch der Auserkorene namens Nathaniel zeigt erst im Verlauf der Geschichte sein wahres Gesicht. Schnell wurde klar, „Wetteinsatz Liebe“ ist ein Buch mit einer spannenden Handlung. „Die Leser können mitfiebern, aber auch Bezüge zum eigenen Leben herstellen“, so Emily Rose.

Nachdem Emily Rose einige Seiten aus ihrem Roman vorgelesen hatte, erhielten die interessierten Realschüler die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Sie erfuhren unter anderem, dass der zweite Roman bereits vollendet und der dritte Band in Planung ist.

Die Schulfamilie wünscht der jungen Autorin weiterhin viel Erfolg für ihre Bücherreihe und ist schon gespannt auf die Werke, die noch folgen werden.