Freitag, 17 Januar 2020

Parisfahrt der Klasse 8c im Juli 2019

Zu Beginn des Schuljahres begannen die Planungen, dann hieß es gaaaaaanz lange warten und in der letzten Schulwoche war es dann endlich so weit: Ab nach Paris!

Mit dem Zug ging es von Simbach am Inn bis zum Gare de l’Est in Paris. Da wir so schnell wie möglich die Stadt erkunden und kennenlernen wollten, stürzten wir uns sofort ins Getümmel: Picknick auf dem Champ de Mars unterm glitzernden Eiffelturm, Bummeln auf den Champs-Elysées, Foto-Posing am Arc de Triomphe, Schifffahrt auf der Seine, Faulenzen im Jardin des Tuileries, abends den Blick über die Stadt von Montmartre aus genießen, die Schäden nach dem Brand an der Notre-Dame begutachten, … um nur einige unserer Stationen zu erwähnen.

Zwischendurch brauchten wir immer wieder Pausen, denn wir waren in der heißesten Woche des Jahres in Paris. So kam es, dass wir schon von weitem den nächsten Brunnen erspähten, um dort die Beine abzukühlen...und die vielen Einkaufstüten vom Shoppen waren natürlich auch recht schwer :)

Sehr spannend war es, wenn wir mit der Métro fahren mussten: Hier waren immer alle ganz brav zusammen und ruhig, um ja zu hören, an welcher Station um- und ausgestiegen werden musste, um ja nicht verlorenzugehen. Wenn das nur immer so wäre ;)

Ein besonders schöner Abschluss war das gemeinsame Abendessen in einer Brasserie.

Die Fahrt war so schön, dass wir uns bestimmt lange daran erinnern!