Montag, 09 Dezember 2019

Festlicher Abschlussball der Realschule Simbach im Lokschuppen

Den Höhepunkt der Abschlussfeierlichkeiten der Zehntklässler der Realschule Simbach bildete der traditionelle Abschlussball am vergangenen Freitagabend. Gut gefüllt war der Lokschuppen, als die Absolventinnen und Absolventen in festlicher Abendrobe einen Querschnitt dessen präsentierten, was sie in den vergangenen Wochen gelernt hatten. Unter der Leitung der Tanzlehrer Betty Barnert und Jürgen Zwiefelhofer hatten sich die Jugendlichen auf den Abend bestens vorbereitet.

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Herrn Alexander Leibelt und der offiziellen Eröffnung mit einer Polonaise zeigten die Tanzschüler gekonnt, dass sie verschiedene Tänze beherrschten und brachten sowohl ihre Eltern als auch die Lehrkräfte zum Staunen. Die Band „Black Jack“ sorgte mit ihrem umfangreichen Repertoire dafür, dass die Tanzfläche stets gut gefüllt war und die Gäste konnten bei Walzer, Foxtrott, Tango, Discofox und Jive das Tanzbein schwingen. Showeinlagen rundeten den gelungenen Ball ab. Die Tanzgruppe „Wild Nation“ zeigte ihre spektakulären akrobatischen Fähigkeiten. Pia Schreibauer und Ellen Slenko, beide Abschlussschülerinnen, hatten mit ihrer Klassenleiterin Andrea Hanusch Lieder einstudiert. Unterstützt von der Band rockten sie mit „Proud Mary“ und „Tage wie diese“ den Ballsaal.