Beiträge

Täuschung, die Spaß macht: Realschüler besuchen Ausstellung der Kunsthalle München

Drucken

Die Ausstellung „Lust der Täuschung. Von antiker Kunst bis zur Virtual Reality“ in der Kunsthalle München, die die Schüler des Kunstzweigs der Realschule Simbach mit ihren Lehrerinnen Frau Bühler und Frau Öller besuchten, widmete sich den unterschiedlichsten Formen von Schein und Illusion. Mit rund 100 Werken aus vier Jahrtausenden präsentierte die Ausstellung faszinierende Beispiele aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie, Film, Video und Virtual Reality, angewandter Kunst sowie Design. Sie bot damit einen höchst unterhaltsamen Parcours durch die (Kunst-)Geschichte.

 

Meisterwerke des Trompe l´oeil, der Augentäuschung, ließen die Bildgegenstände so plastisch erscheinen, dass die Schülerinnen und Schüler sie am liebsten berührt hätten. Zahlreiche weitere Werke der zeitgenössischen Kunst ergänzten den abwechslungsreichen Rundgang durch die künstlerische Welt der Täuschung. Einen besonderen Nervenkitzel erlebten die Jugendlichen, als sie sich mit dem Aufsetzen der VR-Brille am Rand eines schwindelerregenden Abgrundes in einer Großstadtschlucht sahen.

Den krönenden Abschluss bildete ein scheinbar endlos langer Gang, der jedoch noch einigen Metern schon so schmal wurde, dass man zum hinteren Ende kriechen musste, was viele gleich mehrmals ausprobierten.

Ganz nebenbei konnten die Schülerinnen und Schüler übrigens einige museale Highlights wie das Lenbachhaus, den Königsplatz und die Pinakotheken – die z. T. in den nächsten Jahren auf dem Exkursionsprogamm stehen - schon einmal von außen bewundern.

 

1
4
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
20
21
2b
01/18 
start stop bwd fwd

Copyright 2011 Realschule Simbach. Realschule Simbach am Inn
Free Joomla Theme by Hostgator